Muss eine Schwangere oder eine stillende Frau fasten?

 

Schwangere und stillende Frauen, wenn sie sich um sich selbst oder ihr Baby sorgen, können das Fasten brechen und bezahlen stattdessen eine „Auslöse“.

Sie müssen die versäumten Tage nicht nachholen. Abu Dawud berichtet über 3Ikrimah, dass Ibn Abbas – radhiya llahu 3anhuma –, in Bezug auf die Ayah (2:184) sagte:

وَعَلَى الَّذِينَ يُطِيقُونَهُ
„Und denen, die es mit großer Mühe ertragen können, …“

„Das ist eine Erlaubnis für ältere Menschen, die fasten können. Sie können das Fasten brechen und einen Armen für diesen Tag speisen. Schwangere und stillende Frauen, wenn sie sich um sich oder das Baby sorgen, können es auch so tun. Dies wurde berichtet von al-Bazzar in seinem Musnad.

Und „Ibn Abbas pflegte zu seinen Frauen, die schwanger waren zu sagen: „Du bist in der gleichen Situation wie die, die fasten können [aber nur mit grosser Mühe ertragen können]. Du musst die „Auslöse“ bezahlen und brauchst die Tage später nicht nachholen.“ Über die Kette [der Überlieferer] sagte ad-Daraqutni, dass sie sahih sei.

Nafi3 berichtete, dass Ibn Umar über schwangere Frauen befragt wurde, die sich um sich selbst und um das ungeborene Baby sorgen. Er antwortete: „Sie soll das Fasten brechen und eine arme Person für diesen Tag speisen, mit einem Mudd* Gerste.“

Es gibt einen Hadith, der besagt: „Allah hat es dem Reisenden vom Fasten und der Hälfte der Gebete befreit, und die schwangeren und stillenden Frauenn vom Fasten.“ (Dieser Hadith ist von At-Tirmidhi, Abu Dawud, an-Nasa’i und Ibn Majah. Die Kette der Überlieferer ist hasan).

Laut der Hanafiyyah, Abu 3Ubaid und Abu Thaur, müssen diese Frauen für diese Tage das Fasten nachholen und müssen keinen Armen speisen.

Laut Ahmad und ash-Shafi3i: Wenn diese Frau sich nur um ihr Baby sorgt, muss sie die „Auslöse“ zahlen und nachfasten. Wenn die Frauen sich jedoch um sich selbst oder um sich selbst und ihr Baby sorgen, dann müssen sie nur das Fasten der Tage nachholen, an denen sie nicht gefastet haben.

*Al-Mudd ist eine Masseinheit. 1 Mudd ist, was ein Mann mit einer durchschnittlich großen Hand in beiden Händen halten kann.

Wa billahi ttaufiq.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

x

Siehe auch

Die Vorzüge des Freitags und was man wissen sollte

Ich weiss, dass Freitag viele Vorteile hat. Können Sie mir ein paar gottesdientstliche Taten nennen, ...

Zur Werkzeugleiste springen